Anginovin Hm Tropfen

Partnerpreis:16.69  **

Anwendungsgebiet von Anginovin Hm Tropfen (Packungsgrö�e: 50 ml)Das Präparat ist ein homöopathisches Arzneimittel bei grippalen Infekten.Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab.Dazu gehören: grippale Infekte, auch mit Mandelentzündungen.Was sollten Sie bei einer Selbstbehandlung beachten?Bei anhaltenden, unklaren oder neu auftretenden Beschwerden, bei Fieber, das über 39 °C ansteigt oder über 3 Tage anhält, sollten Sie einen Arzt aufsuchen, da es sich um Erkrankungen handeln kann, die einer ärztlichen Abklärung bed

Letzte Aktualisierung am: 30.11.2023 um 11:39 / * Affiliate Link / Produkt, Text & Bildquelle: AWIN Partnerprogramm

Anwendungsgebiet von Anginovin Hm Tropfen (PackungsgröÃ?e: 50 ml)Das Präparat ist ein homöopathisches Arzneimittel bei grippalen Infekten.Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab.Dazu gehören: grippale Infekte, auch mit Mandelentzündungen.Was sollten Sie bei einer Selbstbehandlung beachten?Bei anhaltenden, unklaren oder neu auftretenden Beschwerden, bei Fieber, das über 39 °C ansteigt oder über 3 Tage anhält, sollten Sie einen Arzt aufsuchen, da es sich um Erkrankungen handeln kann, die einer ärztlichen Abklärung bedürfen.Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten139.6 mg Hydrargyrum bichloratum (hom./anthr.)139.6 mg Kalium chloratum (hom./anthr.)139.6 mg Lachesis mutus (hom./anthr.)139.6 mg Tartarus stibiatus (hom./anthr.)139.2 mg Aconitum napellus (hom./anthr.)93.1 mg Gelsemium sempervirens (hom./anthr.)44.7 mg Ailanthus altissima (hom./anthr.)44.5 mg Eupatorium perfoliatum (hom./anthr.)44.4 mg Apis mellifica (hom./anthr.)Ethanol Hilfstoff (+)GegenanzeigenWann dürfen Sie das Arzneimittel nicht anwenden?Bei Nierenfunktionsstörungen und Ã?berempfindlichkeit gegen Bienengift sowie in Schwangerschaft und Stillzeit sollte das Arzneimittel nicht angewendet werden.Nicht anwenden bei Säuglingen und Kleinkindern.DosierungDie folgenden Angaben gelten, soweit Ihnen das Arzneimittel nicht anders verordnet wurde:Wieviel sollten Sie von dem Arzneimittel einnehmen und wie oft sollten Sie es anwenden?Sie sollten bei akuten Zuständen alle halbe bis ganze Stunde, höchstens 6 mal täglich, je 5 Tropfen einnehmen.Eine über eine Woche hinausgehende Anwendung sollte nur nach Rücksprache mit einem homöopathisch erfahrenen Therapeuten erfolgen.Bei chronischen Verlaufsformen 1 – 3 mal täglich je 5 Tropfen einnehmen.Bei Besserung der Beschwerden ist die Häufigkeit der Anwendung zu reduzieren.Die Dosierung bei Kindern zwischen 6 und 12 Jahren erfolgt nach Anweisung des homöopathisch erfahrenen Arztes oder Heilpraktikers. Wie lange s