for you vagiflora komplex

Partnerpreis:24.90  **

Nahrungsergänzungsmittel. Kapseln mit Lactobacillen, Laktose und Ziegenmolkenpulver.Zum Aufbau und Erhalt einer gesunden Vaginalflora und eines physiologischen ph-WertesMit 6 verschiedenen Lactobazillen ideal abgestimmt auf die Bedürfnisse der VaginalfloraMit Laktose und Ziegenmolkenpulver (Caprisan®) – wirkt milieustabilisierend, feuchtigkeitsspendend und präbiotischZur Regenerierung der Vaginalflora nach AntibiotikaeinnahmeBei hormonellen VeränderungenBei Brennen und Jucken im Intimbereich und unangenehmen AusflussBei Candida-PilzInhalt: 30 Kapseln (16,2 g = 30 Portionen)Umweltfreundli

Letzte Aktualisierung am: 22.05.2024 um 06:48 / * Affiliate Link / Produkt, Text & Bildquelle: AWIN Partnerprogramm

Das sensible Gleichgewicht der VaginalfloraDie Scheidenflora stellt ein komplexes Ökosystem dar, das sich während des weiblichen Menstruationszyklus und auch im gesamten Leben einer Frau fortlaufend verändert. Ein gesundes Vaginal-Mikrobiom besteht aus Milliarden unterschiedlicher Milchsäurebakterien, so genannten Lactobacillen. Diese sorgen für ein gesundes, saures Scheidenklima und ihre Stoffwechselprodukte können Wachstum und Ausbreitung unerwünschter Keime verhindern.Das sensible Gleichgewicht des Vaginalmikrobioms kann jedoch durch unterschiedliche Faktoren geschädigt bzw. in seiner natürlichen Vielfalt beeinträchtigt werden. Dazu zählen übertriebene Hygienemaßnahmen, die Einnahme von Antibiotika, chronischer Stress, eine Schwangerschaft oder hormonelle Faktoren wie Einnahme der „Pille“ oder die Wechseljahre. Fehlen Milchsäurebakterien, dann verliert die Scheide ihren natürlichen Schutz vor unerwünschten Pilzen oder Bakterien.Vaginalflora Kapseln zur Erhaltung des Gleichgewichts der VaginalfloraIm vagiflora komplex sind insgesamt sechs, für das Scheidenmilieu wichtige Milchsäurestämme enthalten. Diese Lactobazillus-Stämme sind wissenschaftlich erforscht und deren günstiger Einfluss auf die gesunde Vaginalflora in Studien belegt. Zusätzlich haben wir Laktose und hochwertiges Ziegenmolkenpulver (Caprisan®) hinzugefügt. Beide Bestandteile werden von den Bakterien verwertet und unterstützen deren Vermehrung, weiter wirken sie milieustabilisierend, feuchtigkeitsspendend und präbiotisch.Einsatzgebiete der Vaginalflora KapselnStudien zeigen, dass diese Milchsäurebakterien das Risiko einer Ansiedlung unerwünschter Keime und Pilze deutlich reduzieren können. Die Bakterienstämme L. jensenii und L. crispatus bilden Wasserstoffperoxid, einem „Bacteriocin“ mit dem sie schädliche Mikroorganismen abwehren können. L. fermentum ist einer der wirksamsten Bakterienstämme gegen den Candida-Pilz. Die Stämme L. reuteri und L. rhamnosus unterstützen die Vermehrung schützender Milchsäurestämme wie L. iners oder L. crispatus und sorgen so für ein stabiles, gesundes und vielfältiges Scheidenmilieu. vagiflora komplex ist auch zur Langzeitanwendung geeignet, kann eine gesunde Vaginalflora fördern und den Wiederaufbau des vaginalen Ökosystems nach Antibiotikatherapie unterstützen.Anwendung der Vaginalflora KapselnFür die orale als auch lokale Anwendung geeignet. Entweder 1 Kapsel täglich mit ausreichend Wasser schlucken. Oder 1 Kapsel täglich in die Scheide einführen. Diese löst sich durch die veganen HPMC-Kapseln zügig auf und die Milchsäurebakterien werden optimal freigegeben. Auch zur dauerhaften Einnahme geeignet. Bei Lactoseintoleranz empfehlen wir die lokale Anwendung. Diese ist ohne Probleme möglich.Quellen & zum WeiterlesenBohbot JM, Daraï E, Bretelle F, Brami G, Daniel C, Cardot JM. Efficacy and safety of vaginally administered lyophilized Lactobacillus crispatus IP 174178 in the prevention of bacterial vaginosis recurrence. J Gynecol Obstet Hum Reprod. 2018 Feb;47(2):81-86. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/29196153/Cohen CR, Wierzbicki MR, French AL, Morris S, Newmann S, Reno H, Green L, Miller S, Powell J, Parks T, Hemmerling A. Randomized Trial of Lactin-V to Prevent Recurrence of Bacterial Vaginosis. N Engl J Med. 2020 May 14;382(20):1906-1915. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/32402161/Chen X, Lu Y, ChenT, Li R. The Female Vaginal Microbiome in Health and Bacterial Vaginosis. Front Cell Infect Microbiol. 2021; 11: 631972. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC8058480/Do Carmo MS, Noronha FM, Arruda MO et al. Lactobacillus fermentum ATCC 23271 Displays In vitro Inhibitory Activities against Candida spp. Front Microbiol. 2016 Oct 27;7:1722. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5082230/Macklaim JM, Clemente JC, Knight R, Gloor GB, Reid G. Changes in vaginal microbiota following antimicrobial and probiotic therapy. Microb Ecol Health Dis. 2015 Aug 14;26:27799. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4539393/FAQs Quellen:Bokulich NA, Chung J, Battaglia Th. et al (2016) Antibiotics, birth mode, and diet shape microbiome maturation during early life. Science Translational Medicine 8 (343):343ra82Fettweis, J.M., Serrano, M.G., Brooks, J.P. et al. (2019) The vaginal microbiome and preterm birth. Nat Med 25, 1012–1021 https://www.nature.com/articles/s41591-019-0450-2Holzer, I (2019) Gefahr der Frühgeburt durch Scheideninfektionen. J. Gynäkol. Endokrinol. AT 29, 151.Sadahira T, Wada K, Araki M et al. (2021) Efficacy of Lactobacillus vaginal suppositories for the prevention of recurrent cystitis: A phase II clinical trial. Urology 28 (10): 1026-1031. https://onlinelibrary.wiley.com/doi/abs/10.1111/iju.14636