Hydrocutan 0,25%

Partnerpreis:9.59  **

Anwendungsgebiet von Hydrocutan 0,25% (Packungsgrö�e: 50 g)Diese Creme enthält Hydrocortison, einen Wirkstoff aus der Gruppe der Nebennierenrindenhormone (Kortikoide), der zur Behandlung von entzündlichen und allergischen Hauterkrankungen eingesetzt werden kann.Die Creme wird angewendet zur Behandlung von entzündlichen, allergischen und juckenden, oft mit Bläschen- und Krustenbildung einhergehenden (pruriginösen) Hauterkrankungen geringer Ausprägung, die auf eine äu�erliche Behandlung mit schwach wirksamen Kortikoiden ansprechen.Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten2

Letzte Aktualisierung am: 30.11.2023 um 11:39 / * Affiliate Link / Produkt, Text & Bildquelle: AWIN Partnerprogramm

Anwendungsgebiet von Hydrocutan 0,25% (Packungsgrö�e: 50 g)Diese Creme enthält Hydrocortison, einen Wirkstoff aus der Gruppe der Nebennierenrindenhormone (Kortikoide), der zur Behandlung von entzündlichen und allergischen Hauterkrankungen eingesetzt werden kann.Die Creme wird angewendet zur Behandlung von entzündlichen, allergischen und juckenden, oft mit Bläschen- und Krustenbildung einhergehenden (pruriginösen) Hauterkrankungen geringer Ausprägung, die auf eine äu�erliche Behandlung mit schwach wirksamen Kortikoiden ansprechen.Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten2.5 mg HydrocortisonButylhydroxytoluol Hilfstoff (+)Cetylalkohol Hilfstoff (+)Citronensäure 1-Wasser Hilfstoff (+)Glycerol (mono/di) (palmitat/stearat) Natriumstearat (95:5) Hilfstoff (+)Glycerol (mono/di/tri) alkanoat (C12-C18) Hilfstoff (+)Glycerol 85% Hilfstoff (+)Glycerol monostearat Hilfstoff (+)Natrium citrat Hilfstoff (+)Natrium stearat Hilfstoff (+)Palmitoyl ascorbinsäure Hilfstoff (+)Propylenglycol Hilfstoff (+)Vaselin, wei� Hilfstoff (+)Wasser, gereinigt Hilfstoff (+)Kalium sorbat Hilfstoff (+)GegenanzeigenDas Arzneimittel darf nicht angewendet werdenwenn Sie allergisch gegen Hydrocortison oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.bei Kindern unter 6 Jahren ohne ausdrückliche ärztliche Verordnungbei speziellen Hauterkrankungen (z. B. Syphilis, Hauttuberkulose)bei Windpockenbei Hautreaktionen nach Impfungenbei bakteriellen oder durch Pilze hervorgerufenen Hauterkrankungenbei bestimmten, mit Rötung und/oder Knötchenbildung einhergehenden Hauterkrankungen im Bereich des Gesichtes (Rosacea und rosaceaartige bzw. periorale Dermatitis)am Auge und auf Schleimhäutenbei Erkrankungen, die mit einer Störung der hypophysärhypothalamischen Regulation (z. B. Cushing-Syndrom) einhergehenDosierungWenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker n