Lactulose AbZ 66,7g/100ml

Partnerpreis:4.39  **

Anwendungsgebiet von Lactulose AbZ 66,7g/100ml (Packungsgrö�e: 200 ml)Das Präparat ist ein Abführmittel Leber- und DarmtherapeutikumDas Arzneimittel wird angewendetbei Verstopfung, die durch ballaststoffreiche Kost und andere allgemeine Ma�nahmen nicht ausreichend beeinflusst werden kannbei Erkrankungen, die einen erleichterten Stuhlgang erfordernzur Vorbeugung und Behandlung bei portokavaler Enzephalopathie (d.h. Störungen der Gehirnfunktion infolge chronischer Lebererkrankungen, besonders bei Leberzirrhose).Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten3.34 g LactuloseFructose Hilfstof

Letzte Aktualisierung am: 30.11.2023 um 11:44 / * Affiliate Link / Produkt, Text & Bildquelle: AWIN Partnerprogramm

Anwendungsgebiet von Lactulose AbZ 66,7g/100ml (Packungsgrö�e: 200 ml)Das Präparat ist ein Abführmittel Leber- und DarmtherapeutikumDas Arzneimittel wird angewendetbei Verstopfung, die durch ballaststoffreiche Kost und andere allgemeine Ma�nahmen nicht ausreichend beeinflusst werden kannbei Erkrankungen, die einen erleichterten Stuhlgang erfordernzur Vorbeugung und Behandlung bei portokavaler Enzephalopathie (d.h. Störungen der Gehirnfunktion infolge chronischer Lebererkrankungen, besonders bei Leberzirrhose).Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten3.34 g LactuloseFructose Hilfstoff (+)Galactose Hilfstoff (+)Lactose Hilfstoff (+)Wasser, gereinigt Hilfstoff (+)0.07 BE Gesamt Kohlenhydrate Hilfstoff (+)GegenanzeigenDas Arzneimittel darf NICHT eingenommen werdenwenn Sie allergisch gegen Lactulose oder einen der sonstigen Bestandteile des Präparates sindwenn Sie Beschwerden wie Bauchschmerzen, Erbrechen und Fieber haben Dies können Anzeichen einer ernsten Erkrankung, wie z.B. Darmverschluss (Ileus) oder Entzündungen im Magen-Darm-Bereich sein. Bei solchen Beschwerden sollten Sie unverzüglich ärztlichen Rat suchen.wenn Sie an der seltenen erblichen Form der Fruchtzuckerunverträglichkeit (hereditäre Fructoseintoleranz) leiden.DosierungNehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie beschrieben bzw. genau nach Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.Bedenken Sie auch, dass es nach Einnahme der angegebenen Dosen des Präparates einer geraumen, oft von Patient zu Patient unterschiedlichen Zeit bedarf, bis sich die erwünschte Wirkung zeigt. So kann die abführende Wirkung des Arzneimittels bereits nach 2 bis 10 Stunden eintreten, es können aber auch 1 bis 2 Tage bis zum ersten Stuhlgang vergehen, besonders bei noch ungenügender Dosierung.Das Präparat muss je nach Anwendungsgebiet unterschiedlich dosiert werden. Die hier angegebenen Dosierungen können nur der Orientierung dienen un