Venoruton intens Filmtabletten

Partnerpreis:27.99  **

Anwendungsgebiet von Venoruton intens Filmtabletten (Packungsgrö�e: 50 stk)Das Arzneimittel ist ein Venenpräparat. Durch die antiödematöse (gewebsentwässernde) Wirkung werden �deme (Beinschwellungen) reduziert. Beschwerden wie z. B. schwere, müde Beine und Spannungsgefühle sowie Kribbeln in den Beinen werden somit gelindert.Zur Anwendung bei Beschwerden in Folge von Erkrankungen der Beinvenen (chronische Veneninsuffizienz): Behandlung von Beinschwellungen (�demen) und Linderung bei schweren, müden Beinen, Spannungsgefühlen und Kribbeln.Wirkstoffe / Inhaltsstoff

Letzte Aktualisierung am: 30.11.2023 um 11:41 / * Affiliate Link / Produkt, Text & Bildquelle: AWIN Partnerprogramm

Anwendungsgebiet von Venoruton intens Filmtabletten (Packungsgrö�e: 50 stk)Das Arzneimittel ist ein Venenpräparat. Durch die antiödematöse (gewebsentwässernde) Wirkung werden �deme (Beinschwellungen) reduziert. Beschwerden wie z. B. schwere, müde Beine und Spannungsgefühle sowie Kribbeln in den Beinen werden somit gelindert.Zur Anwendung bei Beschwerden in Folge von Erkrankungen der Beinvenen (chronische Veneninsuffizienz): Behandlung von Beinschwellungen (�demen) und Linderung bei schweren, müden Beinen, Spannungsgefühlen und Kribbeln.Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten500 mg OxerutineAluminium hydroxid Hilfstoff (+)Eudragit L 30 D-55 Hilfstoff (+)FD&C Gelb No.6 Aluminium Farblack Hilfstoff (+)Macrogol 6000 Hilfstoff (+)Magnesium stearat Hilfstoff (+)Povidon Hilfstoff (+)Talkum Hilfstoff (+)Titan dioxid Hilfstoff (+)GegenanzeigenDas Arzneimittel darf nicht eingenommen werden,wenn Sie allergisch gegen den Wirkstoff Poly(O-2-hydroxyethyl)rutosid oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.DosierungNehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.Die empfohlene Dosis beträgt 2-mal täglich 1 Filmtablette. Dauer der AnwendungDie Dauer der Einnahme hängt von den Beschwerden ab. Grundsätzlich besteht keine zeitliche Begrenzung der Anwendungsdauer. Bei Anhalten der Beschwerden kann nach ärztlicher Rücksprache die Behandlung über einen längeren Zeitraum fortgesetzt werden.Der Erfolg hängt wesentlich von der konsequenten Beachtung der vorgeschriebenen Dosierung und der Behandlungsdauer ab. Wenn Sie eine grö�ere Menge eingenommen haben, als Sie solltenEs sind keine Vergiftungsfälle bekannt, deshalb sind keine Ma�nahmen erforderlich. Wenn Sie die Einnahme vergessen habenNehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben. Wenn S