Vivinox Sleep Schlaftabletten stark

Partnerpreis:10.49  **

Anwendungsgebiet von Vivinox Sleep Schlaftabletten stark (Packungsgrö�e: 20 stk)Schlafstörungen sind keine Seltenheit, viele der Erwachsenen finden zuweilen nachts keine Ruhe, was sich mit Einschlafproblemen oder Durchschlafproblemen zeigt. Mit Vivinox® Sleep Schlafdragees können zur Kurzzeitbehandlung durch innere Unruhe verursachte Schlafprobleme schnell behoben werden. Mit dem seit Jahrzehnten bewährten und gut verträglichen Wirkstoff DiphenhydraminWirkungsweise von Vivinox Sleep Schlaftabletten stark (Packungsgrö�e: 20 stk)Ausreichender Schlaf ist eine Grundvorauss

Letzte Aktualisierung am: 30.11.2023 um 11:42 / * Affiliate Link / Produkt, Text & Bildquelle: AWIN Partnerprogramm

Anwendungsgebiet von Vivinox Sleep Schlaftabletten stark (Packungsgrö�e: 20 stk)Schlafstörungen sind keine Seltenheit, viele der Erwachsenen finden zuweilen nachts keine Ruhe, was sich mit Einschlafproblemen oder Durchschlafproblemen zeigt. Mit Vivinox® Sleep Schlafdragees können zur Kurzzeitbehandlung durch innere Unruhe verursachte Schlafprobleme schnell behoben werden. Mit dem seit Jahrzehnten bewährten und gut verträglichen Wirkstoff DiphenhydraminWirkungsweise von Vivinox Sleep Schlaftabletten stark (Packungsgrö�e: 20 stk)Ausreichender Schlaf ist eine Grundvoraussetzung für Gesund¬heit und Leistungsfähigkeit. Fehlt der erholsame Schlaf, geraten wir schnell in einen Kreislauf aus nervöser Unruhe, Müdigkeit und Konzentrationsmangel am Tag und langen durchwachten Nächten. Vivinox Sleep Schlaftabletten stark (Packungsgrö�e: 20 stk) helfen, diese Spirale zu unterbrechen und wieder zu einem ausgeglichenem Tag-Nacht-Rhythmus zu finden.Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / ZutatenVivinox Sleep Schlaftabletten stark (Packungsgrö�e: 20 stk) enthält:Der Wirkstoff ist: Diphenhydramin1 Tablette enthält als Wirkstoff 50 mg Diphenhydraminhydrochlorid.Die sonstigen Bestandteile sind:Mikrokristalline Cellulose Lactose Povidon (K 25) Siliciumdioxid Magnesiumstearat (Ph.Eur.) Crospovidon.GegenanzeigenGegen alle Arzneimittel können �berempfindlichkeitsreaktionen auftreten, dann müssen Sie das Medikament sofort absetzen. Wenn schon eine Allergie gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels bekannt ist, darf es nicht angewendet werden.Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden bei:- Akutem Asthma bronchiale- Engwinkelglaukom- Tumor der Nebenniere (Phäochromozytom)- Vergrö�erung der Prostata mit Restharnbildung- Anfallsartige Krämpfe aufgrund einer Gehirnfunktionsstörung (Epilepsie)- Kalium-, Magnesiummangel- Erniedrigung des Herzschlages (Bradykardie)- Angeborenem langem QT-Syn